GRUSSWORTE DER SCHIRMHERREN

Martin Güll

Martin Güll
Mitglied des Landtags, Vorsitzender des Ausschusses für Bildung und Kultus im Bayerischen Landtag

Die JOB2017 wird auch in diesem Jahr für gelungene Kontakte sorgen – davon bin ich überzeugt. Allein die Zahl der Aussteller hat sich um 10 Prozent erhöht – darunter alles Firmen und Institutionen, die sich schon lange um Ausbildung und Auszubildende erfolgreich bemühen. Unsere Schulabsolventen sind auf die Herausforderungen im Berufsleben gut vorbereitet, dafür haben die Schulen, die Lehrerinnen und Lehrer und die Jugendlichen natürlich selbst sehr gut gesorgt.

Das Handwerk und die mittelständischen Unternehmen sind das Fundament für gelungene Ausbildungen und Beschäftigungen in unserem Landkreis. Egal in welchen Bereichen. Das Angebot ist groß und die jungen Menschen dürfen entscheiden, welche Richtung sie für ihr Berufsleben einschlagen möchten. Auf der JOB2017 finden sie eine gute Orientierung dazu.

Dass die JOB2017 eine hilfreiche Initiative ist, zeigt der Erfolg aus den vergangenen Jahren. Viele Ideen und Impulse werden von Seiten der ausbildenden Betriebe und der Jugendlichen ausgetauscht. Dieser Austausch und die Begegnung sind wichtig, um Zukunftsperspektiven zu entwickeln.

Ich danke dem Arbeitskreis SchuleWirtschaft, der Sparkasse und der Volksbank Raiffeisenbank Dachau für die Organisation der JOB2017 – und selbstverständlich auch den Ausstellern. Die vielen Firmen, Betriebe, Institutionen, Verbände und natürlich die Schulen investieren Zeit und Geld, um die Mädchen und Jungen zu beraten. Ich freue mich, wieder die Schirmherrschaft mit übernehmen zu dürfen und wünsche allen Beteiligten des Berufsinformationstages Erfolg und interessante Begegnungen.

Florian Hartmann

Florian Hartmann
Oberbürgermeister der Stadt Dachau

Eine der bedeutendsten Entscheidungen im Leben eines jungen Menschen ist die Berufswahl. Der Beruf bildet nicht nur die finanzielle Grundlage für ein selbständiges Leben, er ist auch eine entscheidende Voraussetzung für die persönliche Selbstverwirklichung. Denn Arbeiten kann richtig Spaß machen, wenn man den für sich passenden Beruf gefunden hat.

Deshalb ist es wichtig, dass junge Menschen sich bestmöglich informieren. Und es ist wichtig, dass die Gesellschaft ihnen die Möglichkeiten dazu bietet. Dies tut der Berufs-Informations-Tag JOB des Arbeitskreises SchuleWirtschaft seit Jahren in vorbildlicher Weise. Auf der JOB2017 können sich Jugendliche bei vielen verschiedenen Ausstellern direkt über die Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten in ihrer Region informieren. Zusätzlich bieten Expertenvorträge und Workshops zu den Themen Ausbildung, Studium und Bewerbung eine wichtige Orientierungshilfe für Jugendliche. Wie groß die Nachfrage nach derartigen Informationsangeboten ist, zeigen die vielen Besucher, die jedes Mal zur JOB Dachau kommen.

Die JOB2017 ist in meinen Augen aber nicht nur eine Chance für die Jugend, sondern gleichzeitig auch für unsere regionalen Unternehmen. Ich bin mir sicher, dass die Teilnahme an einer so gut organisierten und so stark frequentierten Messe ein nicht zu unterschätzender Wettbewerbsvorteil auf der Suche nach geeigneten, engagierten und talentierten Arbeitskräften ist.

Ich bedanke mich beim Arbeitskreis Schule Wirtschaft Dachau herzlich für die Organisation der JOB2017. Dass der Arbeitskreis diese gleichermaßen aufwändige wie wichtige Messe seit 2011 nun sogar jährlich organisiert, ist keine Selbstverständlichkeit und verdient große Anerkennung. Und ich danke der Sparkasse Dachau und der Volksbank Raiffeisenbank Dachau, die nicht nur seit Jahrzehnten selbst hervorragende Ausbildungsarbeit leisten, sondern auch das Sponsoring für die JOB2017 übernommen haben.

Auf der JOB Dachau treffen Arbeitgeber aus der Region auf potenzielle Arbeitnehmer. Wenn aus diesen Kontakten möglichst viele Ausbildungsverhältnisse entstehen, ist das nicht nur gut für die Unternehmen und die Jugendlichen, sondern für die Region Dachau insgesamt.

Ich wünsche den Organisatoren, den Ausstellern und natürlich allen jugendlichen Besucherinnen und Besuchern eine erfolgreiche JOB2017.

Anton Kreitmair

Anton Kreitmair
Mitglied des Landtags, Bezirkspräsident des Bayerischen Bauernverbandes, Bezirk Oberbayern

"Erfolgsfaktor Ausbildung"

Alle jungen Menschen in Bayern sollen Berufsperspektiven entwickeln können. Dabei müssen deren individuelle Kenntnisse und Fähigkeiten sowie die Möglichkeiten auf dem Ausbildungsstellenmarkt und auf dem Arbeitsmarkt berücksichtigt werden.

Ich wünsche allen Interessierten, dass Sie heute an diesem Berufs-Informations-Tag die dafür notwendigen Informationen erhalten.

Vielen Dank an den Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT und allen Sponsoren, die diesen Tag möglich machen.

Stefan Löwl

Stefan Löwl
Landrat des Landkreises Dachau

Das Thema Ausbildung ist sowohl für unsere junge Schulabsolventinnen und Schulabsolventen wie auch für die Betriebe im Landkreis Dachau äußerst wichtig.

Firmen haben ein großes Interesse daran, Auszubildende zu guten Nachwuchskräften zu schulen, welche sich mit dem Ausbildungsbetrieb – und vor allem auch mit ihrem jeweiligen Berufsbild – identifizieren. Die Betriebe sind gefordert, die Arbeitskräfte von morgen optimal auszubilden, um deren volle Potentiale zu entdecken und zu fördern. Ziel der Ausbildung ist es, dass die Auszubildenden an deren Ende möglichst alle spezifisch anfallenden Anforderungen ihres Berufes meistern können.

Der Berufsinformationstag JOB2017 bietet die perfekte Gelegenheit, sich über die vielfältigen Angebote im Landkreis Dachau zu informieren. Hier werden die verschiedensten Berufsfelder vorgestellt. Dies bietet jungen Menschen die Möglichkeit, sich zu orientieren um festzustellen, was wirklich zu ihnen passt; ob es eine Ausbildung ist, eine weiterführende Schule oder ein Schnupperpraktikum.

Ein herzliches Vergelt´s Gott an die Organisatoren und Sponsoren sowie die beteiligten Unternehmen, die zum Gelingen dieser Ausbildungsmesse maßgeblich beitragen.

Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern hilfreiche Informationen, interessante Workshops und Vorträge sowie viel Spaß beim Herausfinden Ihrer Möglichkeiten!

Bernhard Seidenath

Bernhard Seidenath
Mitglied des Landtags

Die Abkürzung für "Jugend – Orientierung – Berufswahl" ist kein gewöhnlicher JOB, sondern eine der wichtigsten Investitionen in die Zukunft eines jungen Menschen. Denn eine fundierte Ausbildung ist die beste Garantie für ein erfolgreiches Berufsleben. Aber auch für die Betriebe ist es in Zeiten eines zunehmenden Fachkräftemangels längst ein Muss geworden, selbst für qualifizierten Nachwuchs zu sorgen und bei Jugendlichen auf sich aufmerksam zu machen. Deshalb danke ich den Veranstaltern – dem Arbeitskreis Schule und Wirtschaft, der Sparkasse Dachau und der Volksbank Raiffeisenbank Dachau – sehr, dass sie mit der JOB2017 einen eigenen regionalen Berufsbildungskongress anbieten. Die Betriebe aus der Region sowie die angehenden Auszubildenden haben auf diese Weise gleichermaßen die Möglichkeit, die beeindruckende Vielzahl von Ausbildungsberufen sowohl darzustellen als auch hautnah kennenzulernen.

Sehr gerne habe ich für diesen Berufsinformationstag deshalb die Schirmherrschaft übernommen – und wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern von Herzen gute Gespräche und viele reiche Eindrücke. Auf dass sie bei der JOB2017 eine fundierte Basis für eine der wichtigsten Entscheidungen ihres Lebens sammeln können: die Wahl ihres Berufes.

Sparkasse Dachau
Arbeitskreis SchuleWirtschaft Dachau
Volksbank Raiffeisenbank Dachau